Sozialen Wohlstand <br>weiter tragen-

Sozialen Wohlstand
weiter tragen

Natürlich: die Chancen der Zukunft haben ihre Kosten. Wenn wir Vorkehrungen treffen, diese Kosten wirtschaftlich solide leisten zu können, dann haben wir in Niederösterreich die Herausforderung gemeistert – und die Chance genützt.
Zum steigenden Altersschnitt kommt eine restriktive Sparpolitik in den OECD-Staaten, die auch Niederösterreich vor bedeutende Herausforderungen stellt – nicht zuletzt in der Finanzierung unseres sozialen Wohlstandes wie Bildung und Gesundheit.

Auch Lebensqualität will erwirtschaftet sein.  Die Zahl der Pflegegeldbezieherinnen und Pflegegeldbezieher in Niederösterreich hat sich von 2006 bis 2014 um rund 13.000 Personen erhöht. Die Gesamtkosten für die Alterspflege werden sich von 2006 bis 2030 in etwa verdreifachen (Quelle: WIFO). Der internationale Wettbewerb lässt zudem die Aufwendungen für Schulen und Bildung steigen.

Niederösterreich ist bereit dazu. Eine höhere Lebenserwartung, zusätzliche Bildungschancen: Das ist eine Aussicht, für die wir uns diese Kosten leisten wollen und – mit einer vorausschauenden Politik – auch leisten können. Der Generationenfonds ist die zukunftsfähige Antwort des Landes Niederösterreich auf diese Herausforderung.

NACH OBEN