Die Basis sichern-

Die Basis sichern

Erträge zu erwirtschaften, hat hohe Bedeutung. Die vorrangige Bedeutung hat jedoch der Erhalt und die dauerhafte Sicherung der Wertbasis des Generationenfonds auf Generationen.
Klare Richtlinien  Für die Veranlagung der Mittel im Generationenfonds hat das Land Niederösterreich strenge Richtlinien verfasst. Unter dem Primat der Sicherheit legen sie fest, in welchen Anlageklassen und innerhalb welcher Grenzen veranlagt werden darf. Die Richtlinien orientieren sich an den Auflagen für österreichische Pensionskassen. Sie stellen konsequent die Ausrichtung am Nutzen für das Land Niederösterreich in den Mittelpunkt.

Der zentrale Sicherheitsanspruch an die Veranlagung der Landesmittel ist technisch verlässlich umzusetzen. Ein hoch entwickeltes Risikomanagement stellt eben das sicher.

Generationen statt Spekulationen  Vorrang vor jeglicher spekulativer Maximierung der Erträge hat die langfristige Erreichung des Veranlagungszieles. Die jährliche Ausschüttung aus dem Generationenfonds an das Land speist sich aus den erwirtschafteten Erträgen. So ist der Erhalt der Wertbasis für Generationen von Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern gesichert.

NACH OBEN